Hallo Pusdorf!

Nach den nasskalten Wintertouren der letzten Wochen meinte es das Wetter heute einmal gut mit uns und sogar die Sonne hat sich gezeigt. Wir waren (ausnahmsweise) in zwei Gruppen unterwegs und konnten so zeitgleich den vorderen Teil der Butjadinger Str. und die Ahlhorner Straße aufräumen.

Das Gebüsch rund um die Pusdorfer "Sperrmülllaterne" am Anfang der Butjadinger Straße war wiedermal an der Reihe. Die Ausbeute des Tages belief sich hier auf zwei prall gefüllte Eimer Unrat. Das kleine Wäldchen am Eingang des Parzellengebiets wird leider seit Jahren als Mülleimer zweckentfremdet :-(

Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen und auf hoffentlich noch mehr Sonne bei unseren nächsten Aufräumaktionen. Vielleicht auch mit Dir?

Liebe Grüße

Dein "Pusdorf räumt auf"

Hallo Ihr Lieben,

wer hat an der Uhr gedreht?! Pusdorf räumt auf gibt es diesen Monat schon drei Jahre. Am 24.11. war unser 3. Jahrestag und das ist definitv ein Grund zum Feiern. Das haben wir heute auch ausführlich bei einem gemeinsamen Frühstück im Pusdorfer Leuchtturm getan. Britta hat uns wie immer fürstlich bewirtet und verwöhnt. Wir freuen uns schon auf den nächsten Geburtstag :)

Am nächsten Samstag geht es dann wieder wie gewohnt um 10:30 los zur geselligen Mülljagd im Stadtteil.

Vielleicht sehen wir uns ja?!

Euer "Pusdorf räumt auf"

Hallo Ihr Lieben,

auch letzten Samstag waren wir wieder unterwegs um unseren schönen Stadtteil noch ein bischen schöner zu machen. Diesmal haben wir uns einen ganz besonders pflegebedürftigen Ort ausgesucht. Die Wiese an der Hermann-Ritter-Straße (bei den Containern) wird immer wieder gern als illegale Mülldeponie zweckentfremdet. Hier konnten wir uns mal so richtig auspowern und unsere Müllsäcke füllen.

Wie schön es hier sein könnte, wenn alle den Ort rücksichts- und respektvoll verlassen würden ließ sich nach unserem Aufräumeinsatz erahnen. Leider war die Wiese am Montag schon wieder vermüllt. So etwas tut uns in der Seele weh, aber wir lassen uns davon nicht entmutigen und kommen bei Gelegenheit wieder zum Aufräumen vorbei. Wenn Stadtteilgestaltung nicht so harte Arbeit wäre, dann könnt es ja jeder :)

Als kleine Belohnung gab es am Samstag nach getaner Arbeit noch einen Spaziergang durch unser schönes neues Tabakquartier. Aufzuräumen war da allerdings noch nicht viel. Hoffentlich bleibt es auch so :)

 

Am kommenden Samstag geht es natürlich weiter. Vielleicht auch mit Euch?!

Liebe Grüße

Euer "Pusdorf räumt auf"

Liebe Pusdorfer*innen,

Sportlicher wird’s nicht ;-)
Wir nehmen an einer Stadtteil-Challenge teil, dem 1.Kippenmarathon in Bremen, und brauchen eure Hilfe.
Kippen an sich sind ein riesen Problem, sie vergiften unser Grundwasser (1Kippe/1000l) und sind aus Kunststoff (werden zu Mikroplastik). Lieber Kippen sammeln und recyceln, oder in den Müll geben.
Leider sind die Straßen voll von Kippenstummeln.
 

Näheres dazu findet Ihr auf  www.die-bremer-stadtreinigung.de/kippen
Die Initiative „Pusdorf räumt auf“ hat uns angemeldet. Wenn wir als Stadtteil in der kommenden Woche (17.07-24.07.2021), die meisten Kippen sammeln erhalten/gewinnen wir 3000; Euro für eine gemeinnützige Einrichtung.
Das Jugi Roter Sand soll davon profitieren. Sie beteiligen sich auch am Sammeln.
Wir von „Pusdorf räumt auf“ sammeln jeden Samstag im Stadtteil Müll, mit dem Focus auf Kippen sind wir am 17.07 und am 24.07.2021 unterwegs, allgemein immer ab Marktplatz um 10:30 Uhr.
Gerne kann jeder/e, oder auch Gruppen für sich sammeln. Es gibt eine Sammelstelle im Vorgarten vom Westerdeich 27 (grüne Tonne).

Bitte nur trockene Kippen und bitte keine Aschenbecher entleeren.
Infomaterial und Taschenaschenbecher (aus recycelten Kippen) zum Verteilen erhalten wir in den nächsten Tagen, erhältlich samstags auf dem Marktplatz oder an der Sammelstelle.
Hey! Wäre doch gelacht, wenn wir die anderen Stadtteile nicht schlagen.
 
Euer Team von „Pusdorf räumt auf