Gestern konntet Ihr uns sogar bei Radio Bremen 1 im Rahmen des Nachmittagsprogramms hören.

"Pusdorf räumt auf" wurde Anfang der Woche im Rahmen eines Rundfunkbeitrags zum Thema "Aufräumen in den Stadtteilen" interviewt. Wir kommen zusammen mit Katrin von Cleanup Your City Bremen ab Minute 3 zu Wort. Leider ist von dem spannenden Interview nur ein Satz übrig geblieben. Der Beitrag ist aber auf jeden Fall hörenswert.

Der Beitrag soll auch noch bei Bremen 4 und Bremen NEXT ausgestrahlt werden. Ihr könnt Ihn aber auch hier direkt nachhören:

https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/gesellschaft/bremen-muell-selbst-sammeln-initiativen-102.htm

Am letzten Samstag haben wir uns außerplanmäßig am Friedhof getroffen und von da aus eine kleine Runde auf dem Kamphofer Damm gedreht. Hier gab es für uns wieder einiges zu tun. Gelohnt hat sich der Gang auf jeden Fall. Neben einem netten Anwohner (mit "englischem" Rasen), der uns freundlicherweise angeboten hat, unseren Sack bei ihm zu lassen hat sich uns auch noch spontan eine kleine, fleißige Helferin angeschlossen.

So lange wir auf unseren Runden nur einen neuen netten Nachbarn kennenlernen hat sich die Tour schon gelohnt. Ich würde sagen, unser Ausflug hat sich diesmal mindestens doppelt gelohnt :)

Nächsten Samstag gehts mit vereinten Kräften weiter (allerdings am Pusdorfer Marktplatz).

Vielleicht auch mit Euch?

Liebe Grüße

Euer "Team Pusdorf räumt auf"

ACHTUNG ACHTUNG: wir treffen uns heut außerplanmäßig um 10:30 vor dem Friedhof Woltmershausen (gegenüber von Netto).

 

 

Ab nächster Woche ist der Treffpunkt dann wieder regulär auf dem Pusdorfer Marktplatz.

Euer "Pusdorf räumt auf"

Heute sind wir zum ersten Mal in unsereren todschicken, neuen Teamwesten aufgetreten. Die auffälligen Warnwesten verhindern, das wir im hektischen Verkehrstreiben des Stadtteils übersehen werden und der schöne Aufdruck verleiht unseren Einsätzen ab sofort einen offizielleren Charakter.

Unsere Runde führte uns heute vom Marktplatz auf die Hermann-Ritter-Straße und über die Woltmershauser Heerstraße zurück zum Startpunkt.

Unterwegs haben wir eine kurze Pause beim Pusdorfer Leuchtturm gemacht, wo uns die Cheffin Britta auf einen Kaffee eigeladen und uns unseren ersten vollen Müllsack abgenommen hat. Vielen Dank für die nette Pause und die Unterstützung durch den Pusdorfer Leuchtturm (wo man übrigens hervorragendes Essen in maritim-familiärem Ambiente genießen kann).

Sehr gefreut haben wir uns auch über den neuen Aschenbecher an der Taxizentrale auf der Simon-Bolivar-Straße.

Tatkräftig unterstützt wurden wir heute von zwei neuen Helferinnen. Hat Spaß gemacht mit Euch! Wir freuen uns schon auf den nächsten gemeinsamen Einsatz.

 

Euer "Pusdorf räumt auf"